12.3.2011

Se Erdy a jeho parťák zůčastnili pěvecké soutěže,,Německo hledá superstar"

DSDS 2011, 3. Mottoshow: "Frühlingsgefühle": Anna-Carina raus
Viel war los in der der 3. Mottoshow vorangegangenen Woche: Kandidatin Nina Richel (17) brach in der Show vom 05. März 2011 unter dem Druck ihres Streits mit Anna-Carina Woitschack zusammen und verließ die Wohngemeinschaft der Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar“ auf Empfehlung von RTL. Auch Publikumsliebling Pietro Lombardi hatte Pech: Er stieß mit seinem Bein gegen einen Sandsack und musste eine Schiene tragen. An Stelle von Nina trat Sarah Engels am 12. März 2011 zur 3. Mottoshow an, um ihren Beitrag zum Thema "Frühlingsgefühle“ abzuliefern, denn auf eine ausgefallene Kandidatin rückt den Regeln entsprechend eine weibliche Mitspielerin nach.
So lief die 3. Mottoshow "Frühlingsgefühle"

Somit war Sarah Engels wieder im Spiel und nicht etwa Marvin Cybulski, der in der 2. Mottoshow nicht genug Anrufe erhielt. Wie gewohnt saßen aber Singer Patrick Nuo, Tänzerin Fernanda Brandao und Musikproduzent Dieter Bohlen mit beratender Funktion am Jurytresen, um die Darbietungen aller Mitspieler zu beurteilen. Eine Ohrfeige holte sich Moderator Marco Schreyl direkt zu Beginn von Bohlen ab, weil er Bohlen als Fan von Sarah bezeichnete und der Chefjuror darauf ungehalten reagierte. Bohlen: "Das klingt immer so, als wenn ich von der was will. Hier geht es aber nur ums Singen und um sonst nichts.“ Und prompt ging es dann auch los mit dem Singen: Model und Tanzlehrerin Zazou Mall (26) startete mit "Umbrella“ von Rihanna.

Patrick Nuo meinte ebenso wie Fernanda Brandao, dass in dem Auftritt Power gefehlt habe. Bohlen schüttelte angesichts dieser Äußerungen den Kopf: "Ich weiß nicht, was die da so sagen. Der Auftritt sah fantastisch aus – Bombe.“ Er blieb wie in der Vorwoche aber dabei, dass Zazou nicht die beste Sängerin sei; der Musikproduzent sah auch keine Steigerung mehr bei Zazous Performance. Bohlen zeigte sich in der achten Staffel oft anderer Meinung als seine Mitjuroren – war dieses ihr erstes und einziges Jahr bei DSDS? Mit Zivi Ardian Bujupi (19) aus Heidelberg, und "Grenade“ von Bruno Mars ging es weiter: Für seine Kritik am Einstieg im Song erntete Nuo Buh-Rufe. Bohlen: "Fünf Töne tiefer singen – der Hit ist weg. Alles was geil ist, war nicht mehr da.“
Marco Angelini und Norman Langen: Stehen sie im Finale von DSDS 2011?

Nichts Positives zu Bujupi also vom Musikproduzenten. Und wie lief es bei Marco Angelini (26), dem singenden Arzt aus dem österreichischen Graz? Er sang "Shame“ von Robbie Williams und Gary Barlow und wandelte damit auf dem Pfad der Leidenschaft, wie es sein Vater im Interview mit Marco Schreyl ausdrückte; der Arztberuf sei Marcos Berufung, doch mit DSDS folge er eben seiner Leidenschaft, was seine Familie auch unterstütze. Schreyl fragte danach, was dem Senior lieber sei: Solle sein Sohn doch lieber Arzt werden oder weitersingen? Zum Anschmachten schön Marcos Performance; dabei zu erkennen gebend, wie viel Leidenschaft und Freude er bei seinem Auftritt empfindet. Zu glatt, so Fernanda, aber sei seine Persönlichkeit. Schwer könne es werden.

Dieter Bohlen hielt dagegen: "Die Nummer war ein Volltreffer. Da stimmte alles. Toller Auftritt.“ Immer öfter scheint durch, dass Brandao eigentlich nichts zu sagen hat und krampfhaft kompetent zu wirken versucht. Angelini machte im Anschluss Marco Schreyl besonders glücklich: Er schenkte dem Moderator seine Badehose im Lederhosen-Look, die er beim Recall auf den Malediven getragen hat. DSDS-Schlagerkönig Norman Langen (26) blieb mit dem Hit "Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeih’n“ von Wolfgang Petry seiner Linie treu. Der Betreuer für an Demenz erkrankten Menschen feierte am Montag vor der 3. Mottoshow Geburtstag. Sein Geschenk: Ein Duett mit Olaf Henning am Rosenmontag. Bohlen zum Auftritt von Norman bei DSDS: "Petri heil, das war geil.“ Sowohl Angelini wie auch Langen empfahlen sich mit ihrer Leistung als ganz heiße Kandidaten für den Gewinn des Wettbewerbs.
"Alarm für Cobra 11" bei "Deutschland sucht den Superstar"

Zur Belohnung gab es für Norman noch ein Geburtstagsständchen vom Publikum. Werbung für seine Single "Sexy“ machte Schauspieler Tom Beck von "Alarm für Cobra 11“, der mit seinem Kollegen Erdogan Atalay formatgerecht geschminkt zu Gast in der 3. Mottoshow war. Becks Favorit: Sebastian Wurth (16). Der Schüler aus Wipperfürth trat mit "You Don’t Know“ von Milow auf. Geiler als Milow, so Nuo. Romantisch-verschmust wurde es mit "Für Dich“ von Yvonne Catterfeld, vorgetragen von Anna-Carina Woitschack (18), der Puppenspielerin aus Sachsen-Anhalt. Große Gefühle bescheinigte Patrick Nuo der Kandidatin. Dass sie manchmal komisch rüber komme, sei ihr Problem, so Bohlen. Doch vom Gesang des von ihm komponierten Songs war der Pop-Titan begeistert.
Fernanda Brandao zu Pietro Lombardi: "Dich kann man nur lieben."

Marco Schreyl bezeichnete den Mini-Jobber Pietro Lombardi aus Karlsruhe als besten Alleinunterhalter, den DSDS jemals hatte. Er sei bei allen beliebt; seine leicht verpeilte Art beamt ihn sozusagen in die Herzen der Fans: Pietro Lombardi (18) trat mit "Down“ von Jay Sean an und schaffte es, den ganzen Text zu singen – voller Spaß und Leidenschaft am Vortragen trotz seiner Krücken. Was ihm Zugabe-Rufe und die zweite Hälfte des 200-Euro-Scheins einbrachte, den Dieter Bohlen in der 2. Mottoshow deswegen zerriss, weil Pietro eine Strophe zwar fehlerfrei, aber zwei Mal gesungen hat. Bohlen las den Text in der Liveshow mit; zufällig natürlich, wie er mit einem Augenzwinkern anmerkte.

Auch Comedian Bülent Ceylan outete sich in der Show als Fan von Pietro, der zum Schluss darum bat, seine elfjährige Schwester Sarah grüßen zu dürfen. Wozu ihm Schreyl gerne Gelegenheit einräumte. Als die beste Sängerin, die jemals bei DSDS aufgetreten sei, anmoderierte er anschließend die Wiederkehrerin Sarah Engels (18). Die Auszubildende zur Fremdsprachenkorrespondentin aus Hürth lieferte mit "I Wanna Dance With Somebody“ von Whitney Houston einen Gute-Laune-Song ab, für den sie von Patrick Nuo viel Lob erntete. "Geil gemacht“, so der Sänger. Auch Dieter Bohlen bekräftigte noch einmal, für wie gut er Sarahs Stimme hält und warb um Anrufe für die Sängerin.
DSDS 2011: Die Einschätzung der Juroren

Auf die Frage, für wen es eng werde bei der Abstimmung nach der 3. Mottoshow antwortete Dieter Bohlen, dass es für Ardian Bujupi schwer werde; Fernanda benannte wieder Marco Angelini als Wackelkandidat. Auf Anna-Carina Woitschack tippte keiner, aber sie bekam nicht genug Anrufe und musste die Show verlassen; bittere Tränen in den Armen von Marco Schreyl weinend.
kami_dsds__16_DW_V_1329755p.jpg
Erdogan Atalay und Tom Beck zu G_c001.jpg
Erdogan Atalay und Tom Beck zu G_c002.jpg
Erdogan Atalay und Tom Beck zu G_c003.jpg
Erdogan Atalay und Tom Beck zu G_c004.jpg
Erdogan Atalay und Tom Beck zu G_c005.jpg
Erdogan Atalay und Tom Beck zu G_c006.jpg
Erdogan Atalay und Tom Beck zu G_c007.jpg
Erdogan Atalay und Tom Beck zu G_c008.jpg
Erdogan Atalay und Tom Beck zu G_c009.jpg
Erdogan Atalay und Tom Beck zu G_c010.jpg
dsds1203_cobra11st_1334730p.jpg
Name
Email
Comment
Or visit this link or this one