Erdogan Atalay: "Ich kann gar kein türkisch"

Köln –

Er ist der türkische Kommissar in „Alarm für Cobra 11“, hat einen türkischen Vater. Aber: Er kann gar kein Türkisch sprechen.

Erdogan Atalay (44) ist nach eigener Aussage viel mehr „ein Multi-Kulti-Typ“. Dass der gebürtige Hannoveraner und Wahl-Kölner seine Heimatsprache nicht spricht, hat einen einfachen Grund. „Meine Mutter ist deutsch, und mein Vater war einer der ersten Gastarbeiter hier. Er hat so viel im Schicht-Betrieb gearbeitet, dass ich ihn nicht oft gesehen habe“, erzählt der sympathische TV-Star.

Für Erdogan ist das aber kein Nachteil. „Ich fühle mich mit der Türkei verbunden. Aber ich gehe eher als Deutscher durch.“ Oder als Spanier! Am Donnerstag Abend (20.15 Uhr, RTL) spielt er einen verrückten spanischen Vize-Hoteldirektor in der Komödie „Geist all inclusive“ – und wechselt vom Action-Genre hin zum Klamauk. Erdogan: „Das liegt mir gut. Da bin ich sehr vielseitig.“

Genau so vielseitig soll auch sein erster Film werden, denn Atalay plant für nächstes Jahr sein Regie-Debüt. „Ich feile an einem Film, der Action, Komödie und Krimi vereinen soll.“ Da seien die Planungen noch längst nicht abgeschlossen. „Ich muss ja erst mal das nötige Geld sammeln.“
EXP_71-20323194.jpg.jpg
Name
Email
Comment
Or visit this link or this one