Mein K.I.T.T. bei "Alarm für Cobra 11"
Wie vor einer Weile schon durch die Presse ging, sollte David Hasselhoff einen Gastauftritt mit K.I.T.T. im Pilotfilm "72 Stunden Angst" zur nächsten Staffel von "Alarm für Cobra 11" bekommen... Schon im März kontaktierte mich die Produktionsfirma Action Concept, ob ich meinen Wagen dafür zur Verfügung stellen würde und ich sagte selbstverständlich zu.

Der erste Drehtermin sollte der 03.04. sein, da David am 04.04. eh in Köln für "TV Total" sein sollte und auch sonst im April diverse Termine hatte, weshalb er komplett in Deutschland war. Leider kam es dann doch noch nicht dazu und der Drehtermin wurde auf 10.05. verschoben... Kurz vor dem 10.05. bekam ich bescheid, dass immer noch keine wirkliche Zusage von Hasselhoff vorliegt und man sich entschlossen hatte, jetzt ohne ihn zu drehen, da die Zeit davonlief und man im Zeitplan für die Serie eigentlich schon viel weiter war...

Extra für die Dreharbeiten wurden 3 Firebirds auf "K.I.T.T." getrimmt. Sicherlich nicht 100%ig originalgetreu... aber für den Otto-Normal-Zuschauer sicherlich ausreichend. Da mein Wagen im Endeffekt dann "zu originalgetreu" war, wurden die Aufnahmen mit ihm dann auch als Close-Up-Car auf die Innenaufnahmen beschränkt - Cockpit, Voicebox, Turbo-Boost-Knopf und Gullwing-Lenkrad fehlten noch für die Folge... sämtliche Außenaufnahmen, Verfolgungsjagden und Stunts wurden mit den anderen Fahrzeugen gedreht... wobei wohl auch ein Turbo-Boost vorkommen wird, so dass mindestens eins der Fahrzeuge die Dreharbeiten nicht überlebt hat ;)

Als Termin mit meinem K.I.T.T. wurde nun der 12.06. angesetzt... als Nachdreh für den Piloten, der eigentlich schon seit Wochen komplett im Kasten ist. Dafür bin ich nach Köln gefahren, um bei den Dreharbeiten zu weiteren Folgen dabei zu sein und mir das ganze einfach mal anzuschauen. Immerhin schaue ich die Serie auch schon seit der ersten Folge 1996 und habe seitdem nur wenige Episoden verpasst. Der Nachdreh mit meinem Wagen war für die Mittagszeit angesetzt und dauerte nur ca. 30-45 Minuten. Erdogan Atalay und Tom Beck saßen nicht selbst im Wagen. Da man in den Szenen nur Hände und Beine sieht, wurde der Dreh mit "Doubles" durchgeführt... Allerdings hat man für uns ein kurzes Treffen mit beiden Hauptdarstellern organisiert - für Fotos am Wagen. Außerdem hab ich mir Autogramme auf die Innenverkleidung meiner Heckklappe geben lassen - als kleines Andenken...

Alles in allem - auch ohne Hasselhoff - ein sehr interessantes Erlebnis und ein spannender Tag. Bin schon sehr gespannt, wie K.I.T.T. in die Serie eingebunden wird. Tom Beck hat uns schon ein bissel was erzählt - verraten werde ich aber mal noch nichts... Wir sehen es ja dann alle im Herbst bei RTL
presse_cobra.jpg
presse_cobra07.jpg
presse_cobra08.jpg
presse_cobra09.jpg
presse_cobra10.jpg
presse_cobra11.jpg
presse_cobra12.jpg
presse_cobra14.jpg
presse_cobra15.jpg
presse_cobra16.jpg
presse_cobra17.jpg
presse_cobra27.jpg
presse_cobra29.jpg
presse_cobra31.jpg
presse_cobra32.jpg
presse_cobra33.jpg
presse_cobra34.jpg
presse_cobra35.jpg
presse_cobra36.jpg
presse_cobra37.jpg
Name
Email
Comment
Or visit this link or this one